Sicher sein, dank Gigaset

Gigaset elements – Größe L

Sicher sollte das Eigenheim gesichert werden. Umgeschaut das niemand unbemerkt in das traute Eigenheim eindringen kann und wenn es versucht würde, sollte das Eigenheim abschreckende Maßnahmen vornehmen können.

Aufgrund dieser einfachen Eigenschaften und der dunkleren Jahreszeit, wollte unser Eigenheim ein wenig mehr Sicherheit in den Stunden des allein seins. Gigaset elements gefunden bzw. davon gehört bei einer bekannten Person. Nachgehakt bei dieser und direkt dank Gigaset ein Sicherheitspaket in der Größe L zum Testen erhalten per nettem Paketdienst.

Einfach, schlichter und kleiner Karton von gigaset elements. Man wundert sich wie da zwei Fensterkontakte, ein Türkontakt, ein Bewegungsmelder, eine Sirene, eine Kamera und eine Basis reinpassen inkl. Zubehör wie Netzteilen, LAN Kabel, Batterien und diversem Befestigungsmaterialien. Passt aber.
Karton entleert, auf dem Tisch des Esszimmers den Inhalt ausgebreitet und siehe das alles vorhanden.

 

Gigaset elements – Größe L

 

volle Hütte

Kleben werde ich der Anlage einen ne zwei! Klebepads sind immer im Duo unterwegs, sehr schön. Aber auch Schrauben kommen nicht zu kurz wenn gewünscht. Da die Tragkraft der Klebepads dem Gewicht der element locker trotzt, sehe ich von festen Verschraubungen ab.

Platz für die Basis wurde schnell gefunden, da kein WLAN also dicht an den Router begeben. Einrichtung ist per App Kinderleicht, wenn man den auch einen Zugang erstellt hat. Nun muss man kniffeliges Pairen der Sensoren durchführen. Ich finde es nicht allzu einfach, hm komisch das Gigaset hier solch ein komplizierten Vorgang wählt. Es wirkt ganz einfach, doch es braucht bislang immer mehr als einen Versuch, einen Sensor der Basis anzuknüpfen. Nachbessern!

Haben sich die Sensoren dann doch bequemt sich an der Basis anzudocken, ist es ein leichtes diese zu Verwalten. Sprich Updates zu installieren oder auch die Einstellungen auf seine Wünsche einzustellen. Schön ist es, das auch im Beta Update eine Anzeige des Inhaltes der Batterie je Sensor ausgegeben wird.

Updates vollzogen nun ran an die Gebäudestücke. Bei mir wird die Haupteingangstür mit dem Door Sensor ausgestattet.
Passt perfekt mit dem Kleber des 3M auf dem Rücken des Sensors. Nun den Sensor einrichten – Tür zu, auf, zu usw. Leicht ging dieses im Vergleich zum koppeln mit der Basis. Zudem habe ich zwei Windows Sensoren an einem Fenster und an einer Terassentür geklebt. Der Window Sensor an der Terassentür funktioniert einwandfrei auch bei der Einrichtung obwohl man jenes nicht kippen, wie gefordert von der netten App, konnte. Richtig erkannt die Window Sensoren müssen gekippt sowie geöffnet werden zur Einrichtung. Als weiteren Sensor habe ich einen Melder der auf Bewegungen reagiert. Dieser leuchtet meinen Eingangsbereich im inneren des Hauses aus und erfasst hier hoffentlich jede Bewegung.
Bewegte Bilder kann man mit der Kamera von Gigaset einfangen. Diese habe ich auch eingerichtet und per WLAN kurz betrieben, da diese kurz und knapp schlecht ist! Sie hat eine grausame Auflösung und eine noch schlechtere Latenz. Es ist ok wenn das Bild zeitversetzt angezeigt wird, sollte aber dann nicht Stocken bzw ein Daumenkino darstellen. Hm schade.
Dann noch schnell die Siren Sensor eingerichtet – hui laut aber könnte noch lauter.

Ich habe mir noch zur Einfachheit den Button Sensor bestellt und so eingestellt, dass per kurzem Druck die Funktion ausser Haus aktiv und mit einer geheimen Druckfunktion diese deaktiviert werden kann inkl. Quittungston über die Siren. Einstellen lässt sich der Button beliebig, sehr gut.

So ist die Gigaset elements Familie leicht zu bändigen. Auch die Cloud Anbindung, dass die App von überall zugriff hat, ist sehr hilfreich wenn mal ein Fenster auf geblieben ist oder doch ein Alarm ausgelöst wird. Da kommen wir zum nächsten Thema. Man kann sich nicht nur bei Einbruch sondern auch Feuer oder Wasser benachrichtigen lassen, was nicht minder wichtig ist in meinen Augen. Zeitpläne zum Automatismus begeistern mich immer und auch auf diese muss man nicht verzichten, nur aufpassen das man nicht zu früh aufsteht und der Bewegungsmelder einen Alarm meldet.

Fazit:

Eine einfach aber doch effiziente Home Automatisierung. Ich spreche bewusst nicht von einer Alarmanlage, da Gigaset elements dies bei weitem nicht ist, da hier einige Dinge wie Benachrichtigung per Telefon oder SMS fehlt. Zudem ist beim Internetblackout die Anlage tot. Sprich ein Einbrecher müsste nur die Telefonleitung kappen und schon ist jegliche Sicherheit dahin.

Trotzdem gibt die elements Anlage ein sehr gutes Gefühl, sein Zuhause im Griff zu haben, egal ob in selbiges ist oder Unterwegs wie im Urlaub sei.

Service und Updates sind bei Gigaset seit eh her immer sehr gut. Selbst die bekommt immer wieder Updates und Erweiterungen.

Bis auf die Kamera kann ich sämtliche Gigaset elemente empfehlen. Die Montage ist mehr als einfach, dass lob ich mir! Aber auch die Einstellungen in der App sind einfach gehalten. Push funktioniert sogar wenn jemand nach Hause kommt. Sehr praktisch…